Motorsägeausbildung

nach (GUV 8624)

Nach Gemeindeunfallversicherungsvorschriften (GUV – VA 1, GUV 8624) muss jeder der gewerblich oder in der Forstwirtschaft sein privates Kaminholz sägen will über eine Ausbildung - Arbeiten mit der Motorsäge - verfügen. Motorsägeführer/innen sind vor allem für das Führen von Motorsägen zuständig. Zu ihren Tätigkeitsbereich zählen neben dem Arbeiten mit der Säge, auch die Fehlersuche bei Betriebsstörungen und Instandhaltungsarbeiten.

Den Teilnehmern werden Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die zum Erwerb des Befähigungsnachweises zum Führen der Motorsäge notwendig ist. Die Dauer der Ausbildung beträgt einen Tag.

Voraussetzung für die Lehrgangsteilnahme ist eine vorschriftsmäßige Motorsäge und die persönliche Schutzausrüstung.

Schulungsinhalte

  • Grundkenntnisse - Theorie 
  • Sägen an liegendem Holz, einschließlich deren Bearbeitung von Holz in Spannung 

Schulungspreis auf Anfrage


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!